Pure Schönheit – 50 Jahre Porsche Werbung

by

Tue Gutes und sprich darüber. Ein Kredo, so einfach in der Theorie, so schwer in der Praxis. Pure Schönheit – 50 Jahre Porsche Werbung.

Porsche Targa

Ein Objekt der Begierde im urbanen Raum, geschwungene Kurven treffen auf harte Kanten und breite Kotflügel. Andächtig steht die automobile Schönheit am Straßenrand, spiegelt sich in den Schaufenstern und fast meint man, sie würde sich selbst im Spiegel bewundern. Wer ist Sie? Sie ist wunderschön.

Porsche 911

Sie verdient es beachtet, mit Komplimenten überhäuft und umworben zu werden. Umworben, nein beworben. Was bringt der wahr gewordene Traum aus PS und Anmut, wenn niemand weiß, das er existiert.

Porsche, wo Liebe auf den ersten Blick das Haben-Wollen-Gen trifft.

Zeige ihr deine Ehrerbietung und sprich über sie. Lobe sie und stelle ihre Vorzüge in den Vordergrund. Etwas anderes wäre sowieso nicht möglich, macht sie dich doch ob Grund ihrer Aura sprachlos.

Porsche

Führe sie aus und zeig ihr die Welt, oder vice versa. Nur wer etwas erlebt kann etwas erzählen und sei dir sicher, ihr werdet Geschichten erzählen können wie Bonnie und Clyde. Zeig ihr Levi, zeig ihr Berlin, zeig ihr Wien. Wie Papier bekommt ihr mit der Zeit Patina, aber guter Whisky wird ja auch erst mit den Jahren besser. Ihr seid state of the art, genauer gesagt zeitgenössiche Kunst und so solltet ihr auch in Erinnerung bleiben, zumindest sie.

Porsche 912

Ob Pop-Art oder Blueprint, Neunelfer oder Macan, ein Porsche ist ein Porsche, ist ein Porsche, ist ein Porsche. Es geht um Formsprache, Design-DNA, zeitgemäße Ästhetik und eine technische Basis, welche auch Morgen noch state of the art ist, Kilometerstand hin oder her. Es geht um unisex und entgegen Eitelkeiten, von Stuttgart in die weite Welt und wieder zurück. Und am Ende des Tages geht es um Spaß, welcher auch dich umwirbt und gerne beworben werden darf, auch in den nächsten 50 Jahren.

Porsche 911 Targa

Bildrechte: Porsche

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*