Hüttenkäse Pancakes – Protein-Frühstück ohne Reue

by

Auch Sportler haben an und an Lust zu sündigen und sich etwas zu gönnen. Doch wieso auf den Cheat Day warten, wenn man sich auch einfach so etwas gönnen kann? Hüttenkäse Pancakes – Protein-Frühstück ohne Reue.

Ein ausgewogenes Frühstück ist auch heutzutage noch die wichtigste Mahlzeit des Tages. Der Fokus sollte hierbei auf Kohlenhydraten, einem passenden Kalorienhaushalt und Proteinen liegen. Letztere sollten in der Regel á Kilogramm Körpergewicht zu á Gramm Proteinen aufgenommen werden. Bei meiner derzeitigen High-Protein Diät liegt der Fokus sogar auf 1.6g / 1kg, bei meinem Gewicht von 62kg entspricht dies 99.2g Protein á Tag.

Cheat Day only?

Pancakes sind hierbei jedoch eher ein No-Go beziehungsweise finden sich grundsätzlich eher auf dem Frühstückstisch deines Cheat Day’s Platz, wären da nicht die Hüttenkäse Pancakes von Lifesum. Das Rezept ist dabei nicht nur einfach, sondern auch gesund. Gerade wenn man analog zu Michael Pollan versucht, gewissenhafter zu essen, ist das Rezept ein Glücksgriff.

Zunächst gibt man 4 x Eiweiß, 60g Haferflocken, 113g Hüttenkäse, eine Prise Salz, einen Teelöffel Vanille Zucker und zwei Teelöffel Mandelmehl in eine Schüssel. Wenn gewünscht können auch noch Chia-Samen hinzugegeben werden.

Während man die Zutaten vermischt, gibt man zwei Teelöffel Kokosnussöl in die heiße Pfanne. Wie bei normalen Pancakes auch, gibt man die Mischung nun in die Pfanne und formt die gewohnten Pancakes. Ich erhielt sechs Stück, was einem größeren Frühstück oder auch einem idealen Snack für zwischendurch entspricht. Statt Ahornsirup passt auch die Myprotein Peanut Butter1, welche aus 100% Erdnüssen besteht. Eine Portion, drei Pancakes, haben 446 kcal, 25.5g Eiweiß, 38.3g Kohlenhydrate und 23.2 g Fett.

  1. amazon affiliate

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*