Calligraffiti - Patrick Hartl zeigt This is high voltage

international lifestyle magazine based in Munich.

Patrick Hartl This is high voltage

Calligraffiti – Patrick Hartl zeigt This is high voltage

in Arts by

Großflächige, fiktive, Charaktere und farbige Welten, kurzum Murals, werden oftmals als Synonym für Graffiti gesehen. Dabei hat diese urbane Kunstform nicht nur mehr zu bieten, sondern beruht ursprünglich auch auf Schriftzeichen. Umso interessanter ist es, wenn Künstler quasi zurück zu den Wurzeln dieser Kunstform zurückgehen und sie mit dem Hier und Jetzt vertraut machen. Calligraffiti – Patrick Hartl zeigt This is high voltage.

Bereits in jungen Jahren machte der Münchener Künstler bereits seine ersten Erfahrungen mit Graffiti-Kunst und dem urbanen Raum. Während seines Studiums gesellte sich die Vorliebe für Schrift, genauer gesagt die Kalligrafie. Während viele Graffiti-Künstler dem Medium Graffiti erst dadurch spürbaren Flow einhauchen können, dass sie die Lines an der Wand wortwörtlich ablaufen und springen, war Hartl von eben diesem Flow innerhalb der Schrift fasziniert.

Schrift ist Bewegung

Während des Schreibens konnte er bei sich einen einzigartigen Bewegungsrhythmus feststellen, den die Buchstaben auch beibehielten, wenn man sie nicht mehr lesen konnte. Die Kraft der Buchstaben steckte hierbei weniger in der Bedeutung eben jener oder der Worte, die sie formten, sondern eher in den Schwüngen und Würfen, aus denen sie bestehen.

Hierbei ist das Medium auch zweitrangig, gar erst passend als Mixed-Media. Handwerkskunst trifft Streetart, trifft Hartl – wäre hierbei eine passende Analyse seiner Werke. Schnell wird nämlich klar, dass zwanzig Jahre Graffiti nicht spurlos an ihm vorübergegangen sind, so haben seine Werke gleichzeitig eine starke Ausdruckskraft, befriedigen Schaulust und sind kein Zufallsprodukt einer durchzechten Nacht in Begleitung einer Sprühdose.

In seiner Ausstellung This is high voltage zeigt Patrick Hartl bis zum 13. März im Üblacker-Häusl einen Auszug kleinformatiger Werke

Hi, ich bin Florian. Meinen Kaffee und meine Kleidung mag ich eher Schwarz. Ich schaue gerne in die Ferne, laufe ihr dabei auch mal ein Stück entgegen. Mehr von mir findet ihr auf Instagram und Twitter.

Latest from Arts

Go to Top