Endlich Nichtschwimmer – Und plötzlich steht Schwimmen auf meinem Plan

by

Während wir im vermeintlichen Alltagsstress den Spruch “Früher war alles besser” nahezu gebetsmühlenartig herunterbrechen, befindet sich eine nasse Badehose in meinem Rucksack. Endlich Nichtschwimmer – Und plötzlich steht Schwimmen auf meinem Plan.

Wenn wir einmal ehrlich sind, waren wir in sowie die Schulzeit generell nicht wirklich besser. Was ich ohne Weiteres unterschreiben möchte ist, dass es anders war. Wir waren allgemeiner. Statt Fachidiot in Social Media oder dem Aufbau eines Dinosaurier-Skeletts zu sein, hatten wir ein gewisses Grundverständnis für Mathe, Physik, Biologie und vielleicht auch Latein – in vino veritas oder alea iacta est retten einen heute gleichermaßen auf einem Blogger-Event oder einem Konzept-Meeting.

Nebst dem gesunden Geist hatten wir auch einen, mehr oder minder, gesunden Körper, in dem eben jener Geist wohnte. Es gab verpflichtenden Sport und hierbei auch Schwimmunterricht. Während ich mich also von Seepferdchen zu dem silbernen Schwimmabzeichen kraulte, tat ich dies ohne großartige innere Begeisterung. Lehrer sagt, Teenager-Schüler, nach einigem Murren, macht, Schwimmunterricht zu Ende. Dies machte sich darin bemerkbar, dass ich, bis auf die Schwimmausflüge innerhalb folgender Skiurlaube, nur eine Boardshort mein eigen nannte und höchstens beim anpaddeln einer Welle mein Technikwissen zur Schau stellte. Kurzum hatte ich mit Schwimmen so viel zu tun, dass ich wusste das Spitz, Phelps und van Almsick keine Astronauten sind und Speedo eine bekannte Marke ist, die als Synonym für enge Badehosen herhalten muss. Endlich Nichtschwimmer.

Trotz meines Sportunterrichtes behielt ich mir die Lust am Laufen. Ich laufe sehr gerne und bin entsprechend gelaunt, wenn ich pausieren muss. Soll es einmal etwas schneller gehen, greift meine zweite Liebe, das Radfahren. Da Biathlon andere Disziplinen verbindet, als meine beiden genannten, widmete ich jeder Geliebten eben die Zeit, die ihr zusteht – zumindest bis eine grandiose Idee aufkeimte: Triathlon.

War ich doch endlich Nichtschwimmer, war ich gedanklich bei Dendemann, checktest du meine Garderobe da fandest du alles, nur keine Badehose, griff ad-hoc die Schnappsidee und ich bestellte sie, aber keine scharlachrote. Soll der Schuster zwar bei seinen Leisten bleiben, befinde ich mich nun auf dem Weg zurück zu den Wurzeln und in die Zukunft gleichermaßen, quäle ich mich seit einiger Zeit nun wieder von Startblock zu Startblock. Endlich Schwimmer.

Hi, ich bin Florian. Meinen Kaffee und meine Kleidung mag ich eher Schwarz. Ich schaue gerne in die Ferne, laufe ihr dabei auch mal ein Stück entgegen. Mehr von mir findet ihr auf Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*