Mercedes-Benz E-Klasse – Executive wird zu Captain Future

by

Während wir im Hier und Jetzt leben, zeigt der Kalender der Automobil- und Technologieindustrie bereits das Übermorgen an. Zukunft ist das Jetzt, Theorie die Praxis. Das der Stuttgarter Automobilkonzern das kann, zeigte er bereits mit der Vision Tokyo und beweist es eindrucksvoll mit der neuen E-Klasse. Mercedes-Benz E-Klasse – Executive wird zu Captain Future.

Das Beste oder nichts ist hierbei wieder erkennbar keine Phrase, sondern ein Statement. War die erste wirkliche E-Klasse, die Baureihe W214, als Status Quo der oberen Mittelklasse gedacht, lagen die Innovationen eher bei den anderen Baureihen. Lässt man den Blick durch den urbanen Raum gleiten, wird dieser Status Quo schnell ersichtlich. Eine E-Klasse versprüht Anmut und Gemütlichkeit, selten jedoch sportliche Attraktivität. Diese Charaktereigenschaften pflanzte Mercedes-Benz eher einer S-Klasse ein.

Dabei ist die Baureihe ab dem W124 bei Weitem nicht zu unterschätzen gewesen. Als Limousine, Coupé und T-Modell haben wir sie lieben gelernt, dieses unverwüstliche Schlachtschiff. Als Taxi brachte es uns schon von A nach B und wird dies, dank seiner zuverlässigen Bauweise und Motorentechnik, auch noch in der Zukunft tun. Dann aber mit der Anmut einer Comet.

So empfängt uns in der neuen Mercedes-Benz E-Klasse, der Baureihe W213, nun ein wahres Technikwunder. Teilautonomes Fahren, inklusive Abbiege- und Einparkhilfe, PRE-SAFE Fahrassistenz oder Matrix-LED-Scheinwerfer sind dabei nur einige Features mit Aha-Effekt. Die E-Klasse bietet ein Arsenal an technischen Highlights und lässt hierbei auch eine S-Klasse hinter sich. Aber auch fahrtechnisch weis der neue Benz auf sich aufmerksam zu machen.

Ist ein E220D beispielsweise ein Taxi, welches der Kanzlerin würdig ist, darf man sich mit einem E400 auch gerne mal auf der Rennstrecke blicken lassen. Dabei wirkt der 3Liter V6-Biturbo mit seinen 333-PS wie ein sportlicher Herr, der es gerne nochmal krachen lässt. Das Air-Body-Control Fahrwerk gibt sicheren halt, auch in engen Kurven, während das bekannte 9-Gang DSG Getriebe flott rauf und runter schaltet.

Und Hand aufs Herz, wenn Gemütlichkeit und Spaß, Ambiente und zukunftsweisende Technik sich derart schön die Hand geben, wie in der neuen Mercedes-Benz E-Klasse, freue ich mich, der sportliche Herr am Steuer zu sein, der es nochmal krachen lässt.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*