Side Projects – Bastian Beyer über seine Passion Beyer’s Oil

by

Selbstverwirklichung und Work-Life Balance sind nur zwei Trend-Themen, die aktuell in aller Munde sind. Nach der Arbeit kommt das nächste Projekt, doch welches? Side Projects – Bastian Beyer über seine Passion Beyer’s Oil.

Haben meine Eltern noch Hobbys und Freizeitaktivitäten wie Gartenarbeit oder Sport, so ist für sie nach Feierabend jeweils ihr Arbeitstag erledigt. Keine Verpflichtung, außer Haushalt und Co., können sie hier um ihre wohlverdiente Freiheit bringen. Sie identifizieren sich mit ihrem Job, dennoch wird die Zeit abseits der Arbeitszeit als das wahrgenommen, was sie sein sollte, Freizeit. Man mag hierbei nahezu von der idealen Work-Life Balance reden.

Do more?!

Ganz anders suggerieren uns die Medien unseren Stand. So suchen meine und vergleichbare Generationen angeblich verzweifelt nach einer Work-Life Balance oder Streben nach Selbstverwirklichung. Man übt nicht aus, was einen glücklich macht und muss daher zwangsweise den heiligen Gral der Ausgeglichenheit suchen. Dabei geht es gar nicht darum, dass man den eigenen Beruf gar nicht explizit studieren konnte. Es wird auch vernachlässigt, dass ein breitgefächertes Studium die Kernkompetenzen abdeckte. Vielmehr geht es anscheinend nur um eine generelle Kritik an einer fragenden Generation.

Nebst meinen Hobbys, analog zu den Freizeitaktivitäten meiner Eltern, beschäftige ich mich in meiner Freizeit leidenschaftlich mit anderen Themen. Selbige sind aber auch durch meinen Beruf getrieben sind. Diese passionierten Projekte sind aber nicht Zwangsweise als Nebengewerbe zu verorten. Vielmehr handelt es sich um leidenschaftliche Projekte neben dem täglichen Brot. Die Balance bildet hierbei die Verzahnung von Leben und Beruf statt deren Trennung. So ernst man diese Passion verfolgen mag, ungesunde Verbissenheit sollte sich in dieser frei-zeitlichen Beschäftigungszeit nicht breit machen.

erfolg fällt nicht vom Himmel.

Selbstredend kosten derartige Projekt-Beruf-Beziehungen Zeit und Kraft, geben diese aber auch bei Erfolg beziehungsweise der Umsetzung allein schon entsprechend wieder. Bastian Beyer ist hierbei ein gutes Beispiel. Er verfolgt seit knapp 1 1/2 Jahren sein Passions-Projekt und erfreut sich tagtäglich an den hieraus entstandenen Früchten – Beyer’s Oil.

Die Freude merkt man ihm dabei nicht nur an, sie steckt auch an. Dabei geht es nicht darum, einfach nur mehr zu machen, sondern etwas zu machen, was einem selber Spaß macht.

Foto: Beyer’s Oil

Hi, ich bin Florian. Meinen Kaffee und meine Kleidung mag ich eher Schwarz. Ich schaue gerne in die Ferne, laufe ihr dabei auch mal ein Stück entgegen. Mehr von mir findet ihr auf Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*