Pimp my Triathlonride – Der Aero Lenker

by

Spätestens seit meiner Zeit in Bremen kann ich guten Gewissens sagen, dass Gegenwind manchmal ein Arsch sein kann. Zeit also, sich klein zu machen. Pimp my Triathlonride – Der Aero Lenker.

Besteht der Triathlon aus den drei Distanzen Schwimmen, Radfahren und Laufen, so sollte man sich auch in eben jeder Disziplin grundlegend auskennen. Kann ich bei Laufen schon einen Haken, bei Schwimmen ein Häkchen machen, so steht und fällt Radfahren auch eben mit dem Rad.

Blickt man selbstverständlich per se auf die schönen Seiten des Lebens, so sollte die Kirche in meiner ersten Triathlon-Saison noch im Dorf bleiben. Mit mehr Glück als Verstand wurde es dennoch ein Giant-Rad, ein Giant Once Team-Rad. So sehr ich mich jedoch über den Rennrad-Klassiker freue, so fehlt der Maschine dennoch das „Zeit-„.

Im ersten Schritt versuchte ich daher, mir etwas Wind aus den Segeln zu nehmen, besser gesagt Gegenwind. Hierzu verbaute ich auf dem ITM Rennrad Lenker einen Syntace C2 Aerolenker, der sowohl angenehm als auch effizient zu fahren ist. Gerade wenn die Aero-Position noch ungewohnt ist, ist der Griff zu einem Einstiegslenker, im Vergleich zu einem ungemütlichen Stück Carbon, eher die bessere Wahl.

Da hierbei das alte Lenkerband ersetzt werden musste, bezog ich es kurzerhand mit dem Fizik Superlight Glossy Black. Youtube sei dank, funktioniert dies auch recht einfach. Schwieriger gestaltete sich da der Bezug der Aero Lenker. So bequem sich Korkband auch anfühlen mag, rate ich jedem ungeduldigen Perfektionisten doch eher von dieser Spielerei ab.

Sind die Lenker erstmal ordentlich bezogen, heißt es Vorbau runter, Arsch hoch und Arme in den rechten Winkel.

Hi, ich bin Florian. Meinen Kaffee und meine Kleidung mag ich eher Schwarz. Ich schaue gerne in die Ferne, laufe ihr dabei auch mal ein Stück entgegen. Mehr von mir findet ihr auf Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*