Zugspitz Ultratrail – 62 KM Sightseeigntour Deluxe

by

Der Wecker klingelt, es ist 5 Uhr Morgens und ab jetzt zählt jede Minute. Das Taxi steht fast vor der Tür, bringt mich zur Zwischenstation und verschwindet im Nichts. Zugspitz Ultratrail – 62 KM Sightseeigntour Deluxe.

Sechzehn Stunden später werde ich wieder ein Taxi nehmen, diesmal zu zweit und mit einem Rucksack voller Eindrücke. Via Bus geht es über die Österreichische Grenze nach Leutasch, der Startpunkt rückt immer näher und ist viel zu schnell da. Sprach ich eben noch von 144 Tagen Countdown heisst es jetzt nur noch Top die Wette gilt.

Dabei sind die Nein-Sager fast noch eine größere Hürde, als die zu überquerenden Gipfel. Man muss nicht nur seine Grenzen kennen, um sie zu durchbrechen, sondern auch die Komfortzone hierfür verlassen. Selbst die, die Andere einem auferlegen. Dabei sind es meine Grenzen, deine Grenzen und für immer ihre Grenzen, die sie niemals zu überschreiten versuchen.

In einem Tross geht es auf den ersten großen Anstieg, gemeinschaftlich und abnickend. Der innere Schweinehund steht Spalier und doch sieht man seiner Miene an, dass er sich seiner Chancenlosigkeit heute Gewiss ist. Und das trotz oder gerade wegen dem Vergnügen, welches sich in meinem Gesicht widerspiegelt. Selten habe ich einen Lauf so genoßen, fühlte mich so gut verpflegt und so umsorgt. Man ist für sich und dennoch nicht allein.

Von menschenleer bis zum Ameisengang erlebt die Natur an diesem Tag ein ungewohntes Schauspiel während wir uns an ihr ergötzen. Demut trifft Sprachlosigkeit, trifft Freude. Kilometer fliegen in Begleitung zahlreicher Gipfel an mir vorbei und fast ist es so, als habe man nie etwas anderes gemacht.

Das Schauspiel ist für mich nach 10:56 Stunden vorbei und ich vermisse es, da habe ich es gerade erst hinter mich gebracht. Den Supertrail laufe ich dabei bestimmt nicht nochmal, diesmal darf es ein bisschen mehr sein. Es sind meine Grenzen, deine Grenzen und für immer ihre Grenzen, die sie niemals zu überschreiten versuchen.

In Zusammenarbeit mit PLAN B Event Company.

Hi, ich bin Florian. Meinen Kaffee und meine Kleidung mag ich eher Schwarz. Ich schaue gerne in die Ferne, laufe ihr dabei auch mal ein Stück entgegen. Mehr von mir findet ihr auf Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*