Espresso mit Kick – Mercedes-AMG C43 Coupé

by

Die Sonne steht am Himmel und lächelt mir zu. Der Flair Norditaliens ist an jeder Ecke fühlbar und ich spüre die Lust nach einem kleinen Kick. Espresso mit Kick – Mercedes-AMG C43 Coupé.

Es ist fast wie Räuber und Gendarm, die Suche nach dem Besonderen. Die Weihnachtsgans unter den Kicks, dass gewisse Etwas, bei dem man sich selbst als Aficionado bezeichnet. Sind die Italiener die Meister des maschinellen Brühhandwerks, so will ich deren Meisterstück – primus inter pares.

Dabei geht es viel weniger nur um die einmalige Qualität des Produktes an sich, den Duft, der sich in der Luft breit macht, und den Lärm, als Vorboten von etwas Einzigartigem, sondern um die gesamte Aura. Es gibt Kaffee und es gibt Kaffee. Dabei ist das Handwerk und Know-How ebenso entscheidend für ein grandioses Produkt, wie die Rohstoffe, die Zubereitungsmethode und die Tasse, als Medium. Etwas so einfaches wie ein Espresso ist doch komplex und bedarf einer ganz besonderen Note an Aufmerksamkeit, bei der Herstellung wie auch beim Genuss.

Ich biege in Begleitung eines sonoren Dröhnens rechts um die Ecke und rolle in Schrittgeschwindigkeit die Einfahrt hoch. Understatement wirkte selten so aggressiv und das, obwohl es nur der kleine Bruder ist, der mich durch die Küstenstädte Norditaliens begleitet. Benzingeruch vermischt sich mit dem Duft von frisch aufgebrühtem Espresso, das Parfum eines jeden Petrolhead. Schwäbisches Understatement und italienische Amore.

Danke Mercedes-Benz und Mercedes-AMG für die Einladung und die Schlüssel für den Mercedes-AMG C43 Coupé.

Hi, ich bin Florian. Meinen Kaffee und meine Kleidung mag ich eher Schwarz. Ich schaue gerne in die Ferne, laufe ihr dabei auch mal ein Stück entgegen. Mehr von mir findet ihr auf Instagram und Twitter.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*