AUDI R8-Manufaktur – Die Traumfabrik

by

Die Alpenstrasse wirkt von oben anmutig. Die Serpentinen schlängeln sich um den Berg, während sich von Hinten ein sonorer Sound annähert. Es wirkt wie der Stoff aus dem die Träume sind, doch wo werden Träume eigentlich gemacht? AUDI R8-Manufaktur – Die Traumfabrik.

Träume wachsen weder an Bäumen noch hängen sie an der Stange und doch sind sie stets zum Greifen nah. Gut Ding will Weile haben und auch ein Traum fällt nicht einfach so vom Himmel. Dieses Kribbeln, wenn die Hände das Lenkrad umfassen, die anschmiegsamen Sitzen und die Vertrautheit beim Einsteigen kommen nicht von ungefähr. Deutsche Wertarbeit. Handarbeit.

Jedes kleinste Detail findet Aufmerksamkeit, vom Zylinderkopfdeckel, über das Virtual Cockpit, bis hin zu den Felgen wird kein Handgriff dem Zufall erlaubt. Eingespielte Prozesse, auch bei Extrawünschen, die Welt steht im Fokus, mitten in Baden-Württemberg. Dabei geht es nicht um eine Schweizeruhr, auch wenn das Produkt eine vergleichbare Feinmotorik und Perfektion vorzuweisen hat.

Der Topathlet unter den Quattros erblickt hier, in den beschaulichen Hallen, besser bekannt als Böllinger Höfen, das Licht der Welt. Technologie von Weltformat findet hier seine wahre Bestimmung. So familiär hier de facto gearbeitet wird, so innovativ ist man auch unterwegs. Eine Auszeichnung als „TOP 100 Orte für Industrie 4.0“ bekommt man nicht geschenkt. Perfektion hat dabei immer oberste Priorität, so individuell Fahrspaß auch sein kann. Doch während man bei dem Anblick ins Träumen gerät, wird irgendwann das Licht ausgeschaltet. Auch Träume dürfen einmal durchatmen.

Danke AUDI Neckarsulm für die Einladung und den Blick hinter die Kulissen der AUDI R8-Manufaktur.
Kamera Leica Q.

Hi, ich bin Florian. Meinen Kaffee und meine Kleidung mag ich eher Schwarz. Ich schaue gerne in die Ferne, laufe ihr dabei auch mal ein Stück entgegen. Mehr von mir findet ihr auf Instagram und Twitter.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*