Tracktool trifft Business Class – der Volvo V60 Polestar

by

Es ist fünf vor Zwölf und der Stift schon im Begriff, niedergelegt zu werden. Leben und Arbeit sind zwei voneinander getrennte Welten, bis jetzt. Tracktool trifft Business Class – der Volvo V60 Polestar.

In der heutigen Zeit ist eine vermeintliche Work-Life-Balance essentiell wichtig, zumindest wird dies an jeder Ecke seit Jahren propagiert. Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Eines nach dem Anderen. Wir hetzen uns durch Meetings und Email-Postfächer, nur um nach Feierabend dem Tag etwas Leben zu entlocken. Was wir jedoch oft vergessen ist, dass die Person dahinter, das ich, dabei stets dieselbe ist.

Mein Alltag definiert mich ebenso, wie mich auch mein Schaffen prägt. Neue Ideen braucht das Land, Wege müssen befahren werden, die es noch nicht gab. Die Überholspur meines Lebens soll jeder Zeit eine Lücke für mich bereithalten, werde ich doch sicher wieder aus dem Vertrauten ausbrechen wollen. Ich will endlich die Kontrolle haben, ohne dabei den Spaß missen zu müssen. Ich kann endlich die Kontrolle haben, ohne dabei auf den Fahrspaß verzichten zu müssen.

Mag es zunächst wie Magie erscheinen, so handelt es sich doch vielmehr um Kunst. Mehr als zwanzig Jahre Ingenieurskunst prägten ein zeitgenössisches Kunstwerk, welches par excellence, bereits seit seiner Geburt, ein zeitloser Klassiker ist. Die Überholspur des Lebens steht uns offen und wartet voller Vorfreude, auf eine Ausfahrt mit uns. Die Arenen des Alltags als auch der Freizeit sind unsere Spielplätze. Fest sitzen wir im Sattel und wahren dabei dennoch schwedisches Understatement. Allein das Wissen, dem Alltag jederzeit entfliehen zu können, festigt uns in uns selbst. Jederzeit.

Der neue Volvo V60 Polestar ist wahrlich das Beste aus zwei Welten. Ein Designobjekt, welches dazu auffordert, genutzt, gefordert und geliebt zu werden. Work tritt Life, Tracktool trifft Business Class.

In Zusammenarbeit mit Volvo Car Germany GmbH.
Bilder: Volvo Car Germany GmbH Presse

Hi, ich bin Florian. Meinen Kaffee und meine Kleidung mag ich eher Schwarz. Ich schaue gerne in die Ferne, laufe ihr dabei auch mal ein Stück entgegen. Mehr von mir findet ihr auf Instagram und Twitter.