Einen Satz heiße Ohren – Sieben Hörbücher zum Radfahren.

by

Kleines Blatt vorne, hinten noch genug Luft nach oben. Serpentinen, mit der Eleganz einer Kobra, schlängeln sich gen Gipfel und lassen mich doch unbeeindruckt. Einen Satz heiße Ohren – Sieben Hörbücher zum Radfahren.

Der Fluß bahnt sich seinen Weg vom Plateau Richtung Tal, bevor er im Sommer wieder, nicht mehr als ein Rinnsal, sein Dasein verrichten muss. Die Natur ist schon etwas seltsames, kein Moment gleicht dem anderen und obwohl ich sie durchschneide, lasse ich sie wohl kalt.

Höhenmeter um Höhenmeter tausche ich gegen Kalorien. Mal gewinnt man, mal verliert man, aber mein Wattmeter versichert mir wenigstens, nicht über den Tisch gezogen zu werden. Wie ein Mungo durchstreife ich den Bergpass, allein und doch fokussiert, lediglich ein Hörbuch begleitet mich beim Radfahren.

Alexander von Schönburg – Weltgeschichte to go*
Gelesen von Christoph Maria Herbst

Ein gesundes Halbwissen hat noch niemandem geschadet. Innerhalb von weniger als sechs Stunden bekommt man einen unterhaltsamen Crash-Kurs in die Geschichte der Menschheit. Der Informationsgehalt mag so lange anhalten wie der Schmerz nach einer anstrengenden Ausfahrt, aber alleine für die Stimme von Christoph Maria Herbst ist das Buch ein lieb-gewonnener Begleiter auf verregneten Touren.

Robin Alexander – Die Getriebenen: Merkel und die Flüchtlingspolitik*
Gelesen von Helmut Winkelmann

Im Zeitalter von Fake-News und Wissensbildung anhand von Schlagzeilen ist es ein Segen, wenn Menschen sich die Mühe machen und Dinge detailliert durchleuchten und aufbereiten. Robin Alexander hat in seinem Buch Die Getriebenen die Flüchtlingskrise genauer beleuchtet und mich oftmals dazu gebracht, meinen Kopf auf meinen Fahrradlenker hauen zu wollen. Politiker sind eben auch nur Menschen.

Phil Knight – Shoe Dog: A Memoir by the Creator of Nike*
Gelesen von Norbert Leo Butz

Selbst wenn man weder etwas für Sport noch Marketing übrig hat, sollte man sich das Buch um den Gründer von Nike einmal anhören. Gerade für mich als Werbe- und Sportfachmann ist es interessant zu sehen, wie sich das Imperium von Nike derart aufbauen konnte.

David Servan-Schreiber – Die neue Medizin der Emotionen: Stress, Angst, Depression: Gesund werden ohne Medikamente*
Gelesen von Jürgen Holdorf

Gerade in den USA ist Self-Medication ein großes Thema. Statt der Ursache auf den Grund zu gehen, nimmt man kurzerhand einfach zwei Aspirin und ein Anti-Depressiva und schon ist der Tag wieder in Ordnung. Wem das der falsche Weg erscheint, sollte sich einfach mal das Buch von David Servan-Schreiber anhören.

Matt Fitzgerald – How Bad Do You Want It?*
Gelesen von Matt Fitzgerald

Wie hart willst du es, so hart oder eher nicht so hart? Matt Fitzgerald zeigt anhand der Geschichte verschiedener Sportler, dass ein austrainierter Körper keine Wettkämpfe gewinnt, solange der Kopf nicht mitspielt. Grenzen kennen und überwinden oder lieber einfach mal einen Gang zurückschalten, nach How bad do you want it, habt ihr eure Antwort.

Scott Jurek – Eat and Run: My Unlikely Journey to Ultramarathon Greatness*
Gelesen von Quincy Dunn-Baker

Du bist, was du isst! Unser Körper ist eine Maschine und läuft nur so rund, wie er, dank dem zugeführten Kraftstoff, dazu in der Lage ist. Scott Jurek ist einer der besten und wahrscheinlich sympathischsten Ultra-Läufer der Welt und gibt hier einen interessanten Einblick in seinen Alltag und seine Ernährungsstrategie. Jurek ernährt sich Pflanzen-basiert ohne erhobenen Zeigefinger oder Green Peace Shirt und zeigt in zahlreichen Rezepten, das veganes Essen nicht nach Staub schmecken muss.

Robin Sloan – Mr. Penumbra’s 24-Hour Bookstore*
Gelesen von Ari Fliakos

Science und Fiction, Sherlock Holmes und Google. Das Werk von Sloan ist eine unterhaltsame Jagd nach dem Wissen. Wer einfach mal den Kopf ausschalten, ein wenig Lachen möchte, dabei Geschichten a lá Robert Langdon mag, wird sich in Mr. Penumbras Buchladen sehr wohl fühlen.

Cap: Café du Cycliste – BELGISCHE KAPPE

*amazon affiliate links

Hi, ich bin Florian. Meinen Kaffee und meine Kleidung mag ich eher Schwarz. Ich schaue gerne in die Ferne, laufe ihr dabei auch mal ein Stück entgegen. Mehr von mir findet ihr auf Instagram und Twitter.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*