Ein Foto mit Smokey Bär – Zu Besuch im Grand Canyon

by

Tageslicht macht sich allmählich breit im Fond des alten Ford. Ist die Welt vermeintlich in Schräglage geraten, ist es doch nur der Van selbst, den ich in einer Nacht und Nebelaktion auf dem abfallenden Parkplatz abgestellt hatte. Ein Foto mit Smokey Bär – Zu Besuch im Grand Canyon.

Statt König Krösus spielten wir Dagobert Duck, Pfennigfuchser mit dem Hang zum Abenteuer, und campten kurzerhand semi-legal auf einem Wandererparkplatz. Suchten wir vor kurzem noch die Flucht vor der Hitzewelle, befinden wir uns unweigerlich in der Gefangenschaft von Väterchen Frost. Statt Sonnenbrand plagt uns Gefrierbrand und so legt nebst Müdigkeit auch Kälte unseren Bewegungsdrang auf Eis.

Glänze ich oftmals eher durch Abwesenheit und Verträumtheit, bin ich manchmal doch auch ein Fuchs. Wir sind Könige der Straße, unser Stern über Bethlehem ein goldenes M in der trostlosen Zivilisation am Fuße des Grand Canyon. Statt einem Baby himmeln wir eine dunkle Plörre an, wärmen unsere Hände am Gottesgeschenk Kaffee und genießen das Auswärtsspiel, TUS Gefrierbrand gegen FC Koffein.

Sind Zuschauer im Theater des Lebens und erstaunt über den Querschnitt der Menschen, welche die Lust auf das Unbekannte hier stranden lässt. Drei Pancakes und zwei Kurven später stehen wir an der kleinen Pforte, bepackt mit großen Erwartungen, welche nur darauf warten vernichtet zu werden.

War Joshua Tree schon ein sandiger Kinderspielplatz, erwartet uns ein rot-gefärbtes Nichts, welches man mit dem Hollandrad erkunden kann. Meile um Meile tanzen Rad- und Fußweg einen gemütlichen Country Dance. Nur einmal geraten sie ins stolpern, lassen uns einen Blick in die Schlucht werfen, bevor wir den Touristenmassen wieder abschwören um mit Pablo die Schönheit der Einsamkeit genießen zu können.

Es gibt Chili und Nähzeug, Indian Pale Ale und Whisky, die Kälte der Nacht und ein warmes Lächeln von ihr sowie die Gewissheit, dass Karma das höchste der Gefühle ist. Außer du bist ein Arsch. Wir waren gekommen um ein Schlucht zu bewundern, bekamen ein Foto mit Smokey Bär und machten uns wieder auf, um Fledermäuse zu jagen.

Passender Track: Mumford & Sons – There will be time
Route: Grand Canyon National Park

Hi, ich bin Florian. Meinen Kaffee und meine Kleidung mag ich eher Schwarz. Ich schaue gerne in die Ferne, laufe ihr dabei auch mal ein Stück entgegen. Mehr von mir findet ihr auf Instagram und Twitter.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*