Porsche Carrera Cup Deutschland – Motorsport hoch GT3

by

An den Schienen des ring°racer brechen ein paar Sonnenstrahlen, während Wassermassen ihren Weg gen Eifeldorf suchen. Ein riesiger Haufen alter Reifen liegt neben dem Brachland, er wirkt wie ein Mahnmal besserer Tage, und setzt der grauen Tristesse ein Sahnehäubchen auf. So schön die Eifel auch sein mag, dieses Stück der Region erinnert mich doch eher immer an eine Episode aus The Walking Dead. Porsche Carrera Cup Deutschland – Motorsport hoch GT3.

Der nasse Wind peitscht mir unaufhörlich ins Gesicht, es ist kalt und unberechenbar und doch, während ich die Augen schließe und tief einatme, lausche ich Beethovens Neunter Sinfonie. Freude, schöner Götterfunken, Tochter aus Elysium! Wir betreten feuertrunken, Himmlische, Dein Heiligtum.

Grölende Motoren durchbohren in einem crescendo die Stille. In der Ferne untergraben sie die Tristesse, schlüpfen unter ihren Deckmantel und lassen ihn in die Höhe schnellen, bevor sie den Götterfunken der Freude an einem anderen Abschnitt der grünen Hölle säen.

Vo nichts, kommt nichts, doch dem, welcher die Reise hinter die graue Wand meistert, offenbart sich die Insel der Seligen. Kurven so scharf, dass man sich daran schneiden kann, Gleichgesinnte, welche jeden Boliden und ihren Fahrer zu Höchstleistungen anspornen und dieses unbeschreibliche Gefühl, einem Stück Historie beiwohnen zu dürfen. Freude, Freude treibt die Räder, in der großen Weltenuhr.

Ingenieurskunst und Liebe zum Detail, technische Meisterleistungen und aus Carbon geformte Träume, personifiziert in nichts geringerem als einem Porsche 911 GT3 Cup. Und noch einem. Und noch einem. Fünfundzwanzig Schönheiten, bei denen jeder griechische Bildhauer aus Anerkennung sprachlos geworden wäre, jagen Runde um Runde nach Bestzeiten und der idealen Linie. Laufet Brüder, eure Bahn, freudig wie ein Held zum Siegen!

Ein Porsche 911 GT3 Cup nach dem anderen jagt über die Start- und Ziellinie und meißeln mir ein Lächeln ins Gesicht. Müller, Olsen, Ammermüller und Co. kitzeln alles aus dem Boxermotor und den Zuschauer, bis sie plötzlich das Ziel erreicht und dem Publikum ein Schauspiel sondergleichen geschenkt haben. Freude sprudelt in Pokalen und während draußen der Regen weiterhin von den Dächern tropft, trockne ich meine Freudentränen. Motorsport du schöner Götterfunken.

Hi, ich bin Florian. Meinen Kaffee und meine Kleidung mag ich eher Schwarz. Ich schaue gerne in die Ferne, laufe ihr dabei auch mal ein Stück entgegen. Mehr von mir findet ihr auf Instagram und Twitter.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*