Auszeit im Schnee – Mit dem Audi Q2 in Sulden, Südtirol

by

Als ich die Augen öffne, weist mein breites Grinsen mir schon den Weg. Die Einfachheit der Dinge genießen, ist das Mantra dieser Tage und statt der großen Flucht wartet das kleine Abenteuer auf mich. Auszeit im Schnee – Mit dem Audi Q2 in Sulden, Südtirol.

Während mein Gepäck es sich recht verloren im Stauraum gemütlich macht, öffne ich das Schiebedach um den Gedanken Raum zu bieten. Der Tempomat steht auf Reisegeschwindigkeit und holt so endlich auch mein Kopfkino von der Überholspur. Wie oft freut man sich doch auf den Ausbruch aus dem Alltag, nur um ihn dann im Fast-Forward hinter sich zu bringen. Wahrscheinlich heißt es deshalb Ausbruch, weil wir uns auf der Flucht vor dem 0815 unseres Daseins wiederfinden.

Kehre um Kehre, um Kehre wird genommen. Jeder Tunnel bringt uns näher zu unserem Ziel und ich tauche immer weiter ein, in mich. Es wirkt wie Jules Vernes Die Reise zum Mittelpunkt der Erde, nur zu mir und entgegengesetzt zum Mittelpunkt. Die Endlichkeit des Seins spiegelt sich in den letzten Gletschern wieder und spätestens im Moment der Ehrfurcht, halte ich einen Moment inne.

Wie ein Film legt sich die eiskalte Luft auf Haut und Atem nieder. Das Blut gefriert in den Adern und als unterdessen die Zeit kurzzeitig stehen bleibt, spüre ich das volle Leben in mir. Sulden, mein Happy Place. Ein Talkessel auf 1.900m Höhe, wo die Luft im ersten Moment so dünn ist, dass man gar nicht die Energie verspürt, sie für etwas sinnloses zu verschwenden.

Es ist weder einfach, noch unmöglich hier hin zu kommen. Gleich einer Meditation muss man erst eine Hürde überwinden, um zu etwas Höherem, etwas höher gelegenem, zu gelangen. Doch wenn mir jemand die Hand reicht, mir Stauraum für meine Gedanken bietet und mich bei meiner Auszeit im Schnee begleitet, ist diese Hürde nur ein Bruchteil in der Endlichkeit des Seins.


Sulden liegt knapp 4 Stunden mit dem Auto entfernt von München und ist über den Reschenpass oder den Brenner erreichbar. Letzteres geht schneller, ersteres gibt einem die Schönheiten der Region Vinschgau und Südtirol preis.

Die Region ist sowohl im Winter als auch im Sommer ein Highlight, Informationen und Hilfe findet man bei Suedtirol.info.

Netterweise durfte ich im Hotel Nives übernachten, welches ich sowohl für Einzelpersonen als auch Gruppen empfehlen kann, vor allem da die Basecamp-Zimmer Platz für bis zu vier Personen bieten.

Komplettiert wurde die Auszeit mit dem Audi Q2 TDI quattro in Vegasgelb, inklusive Ski- und Snowboardhalter.

Danke an das Hotel Nives, Visit Südtirol und Audi Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*