Warm-up zum Wings for life world run mit Flo Neuschwander

by

84 Kilometer, 35 Kilometer, ein Kilometer – für dich eine Frage der Kondition, für andere eine Unendlichkeit der Machbarkeit. Warm-up zum Wings for life world run mit Flo Neuschwander.

Gerade steckst du noch den Stab in die Kerbe und setzt zum Sprung über die Latte an, gerade richtest du noch den Helm und bereitest dich mental auf die perfekte Line vor und im nächsten Moment ist dein bisheriges Leben ein Kapitel vergangener Tage. Was theatralisch klingt, wird leider oftmals Wirklichkeit.

So beeindruckende Leistungen wir doch körperlich kompensieren können, so zerbrechlich ist der Körper doch oftmals an sich. Wie ein Schweizer Uhrwerk, Mechanik vom Feinsten am seidenen Faden, welche schon ein Sandkorn aus dem Takt bringen kann. Akute Schädigungen am Rückenmark enden oft in einer Querschnittslähmung und machen dein bisheriges Leben unmöglich und dennoch lebenswert.

Dabei ist der Befund Querschnittslähmung tragisch aber nicht zwangsweise dauerhaft, doch dafür Bedarf es Zeit, Kraft und Geld. Anforderungen, denen sich die Wings for life Stiftung seit Jahren stellt, aber hierbei auf unsere Hilfe angewiesen ist.

Dabei geht es weder um wirtschaftliche Interessen noch Profilierung, sondern vielmehr um die Tatsache, dass man nicht immer alles alleine schaffen muss oder überhaupt kann. Sei es ein Florian Neuschwander, der immer wieder versucht Menschen zu begeistern, ich, der als Laufcoach versucht das Wissen für Sport und den Spaß an diesem zu vermitteln, oder du, der / die sich für Sport und somit die eigene Gesundheit, Zeit nimmt, am Ende des Tages sitzen wir alle im selben Boot und sollten uns so auch verhalten.

Nach der bereits zweiten Teilnahme am Wings for life world run, 2016 in München und 2017 via App, werde ich auch dieses Jahr in München wieder an den Start gehen. Ich werde Sport machen, ich werde Karmapunkte sammeln und ich werde einen sehr hohen Spaßfaktor genießen dürfen. Mit Menschen die Laufen können und solchen, die es nicht mehr können und trotzdem den Sinn im Leben nicht verloren haben.

Die Startgelder der Wings for life Rennen werden zu 100% in die Forschung von beziehungsweise gegen Querschnittslähmung genutzt werden und ermöglichen so eine effizientere Forschung. Im Gegenzug bekommst du ein T-Shirt, etwas zu Essen an jeder Verpflegungsstelle und im Ziel, vielleicht ein bisschen Muskelkater am nächsten Tag aber definitiv das Gefühl, etwas Gutes gemacht zu haben.

Mein Profil für den Wings for life world run findest du hier, über deine Spenden sowie eine Anmeldung freue ich mich.