Einmal Zugspitze und zurück – Boarden on top of Germany

by

Wie ein Frozen Topping knistert die obere Schneedecke unter meinen Schuhen und empfängt mich im Paradies. Während der Frühling schon im Tal sein Unwesen treibt, ist hier oben die Winterwelt noch in Ordnung. Einmal Zugspitze und zurück – Boarden on top of Germany.

Die Temperaturen sind noch im Minusbereich und doch möchte ich mir die Jacke vom Leib reißen und das Leben genießen. Die Sonnenstrahlen erhellen den White Cube, ein Spielbrett völler Möglichkeit umgeben von majestätischen Gipfeln. Ein Farbspektrum aus einem Bilderbuch umgibt mich und zaubert mir ein Lächeln aufs Gesicht.

An der Schwelle von Winter zu Frühling scheint die Welt wieder in Ordnung. Das grau in grau wird mit Leben erfüllt und mir brennen schon die Oberschenkel auf Grund zahlreicher Turns und Abfahrten.

Kurz trinken der frühe Vogel und ich einen Kaffee, bevor wir wieder die Pisten unsicher machen. Die Möglichkeiten scheinen zunächst noch begrenzt, dabei ist das Spielfeld so unendlich wie das Panorama. Wer schon Immer hoch hinaus wollte ist hier gut aufgehoben.

Warum sollte man sich auch mit weniger als dem höchst, gelegenen, der Gefühle zu frieden geben. Die Zugspitze ist wahrscheinlich der Underdog der Skigebiete, der Wald, welchen man vor lauter Bäumen nicht sieht, und doch bin ich verliebt.

Die Einfachheit der Dinge ist oftmals die großartigste. Bett. Brett. Zug. Zugspitze. Wenn doch nur alles so unproblematisch wäre. Statt im Stau zu stehen, bin ich auf dem Sonnendeck – bin ich, bin ich, bin ich. Bin ich glücklich.


Ob Sonnenschein oder Nebel des Grauens, Safety first gilt nicht nur im Bett. Netterweise wurde mir für Weitsicht und Sicherheit Brille und Helm von Marker gestellt.

Der Marker Phoenix Map Helm überzeugt sowohl durch äußere als auch innere Werte. Die MAP-Konstruktion sorgt für 22% mehr Sicherheit gegenüber normalen EPS-Helmen und wiegt dabei kaum mehr als eine stylische Beanie.

Die passende Marker Perspective+ Goggle folgt dem Motto Nomen est Omen und bietet einfach ein Mehr an Sicht. Die Perspective+ sitzt angenehm auf der Nase, integriert sich von der Passform nahtlos in den Helm und bietet dabei genug Platz für eine Sichtbrille. Die Gläser passen nicht nur auf die Laufstege der Welt, sondern bieten ein Kontrastreiches und angenehmes Sichtfeld, was seines Gleichen sucht.

Für die Kombination bekommt Marker nicht nur einen Sticker im Fleißheft, sondern auch ein dickes Merci von mir.

Hi, ich bin Florian. Meinen Kaffee und meine Kleidung mag ich eher Schwarz. Ich schaue gerne in die Ferne, laufe ihr dabei auch mal ein Stück entgegen. Mehr von mir findet ihr auf Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*