Mit Beyer’s Oil in 5 Schritten zum gepflegten Bart

by

Wie ein Baumwollpullover nach dem Heißwaschgang stehen die Haare kreuz und quer. Gott sei dank riecht es nicht nach nassem Hund, glaube ich. Mit Beyer’s Oil in 5 Schritten zum gepflegten Bart.

Wie eine Nordmanntanne, nicht wirklich spitz aber doch unangenehm fühlen sich die Haare rund um Kinn und Wangen an, während meine Hand versucht die Widerspenstigsten unter ihnen zur Raison zu bringen. Playboy und GQ proklamieren in dicken Buchstaben, dass Mann jetzt Bart trägt. Interessiert meine Freundin leider recht wenig, so kratzig wie sich die Gesichtsbehaarung anfühlt.

Beyer's Oil

Wer einmal ordentlich pflegt, wird zweimal geküsst.

Dabei ist das kratzige Lifestyle-Accessoire, welches Männlichkeit im urbanen Alltag untermalen soll, nur so pflegebedürftig wie eine gute Beziehung, nicht mehr und nicht weniger. Oder anders gesagt, es braucht nur etwas Zeit und fünf Schritte, für den gepflegten Bart.

Beyer's Oil

1. Ich bürste, also bin ich – mit einer Bartbürste sollte man zunächst der wilden Haarpracht Herr werden. Dank den festen Wildschweinborsten werden alte Barthaare entfernt und gleichzeitig die Gesichtshaut massiert. Die Borsten regen die Talgproduktion an und glätten den Bart.

Beyer's Oil

2. Edward mit den Scherenhänden – nachdem der Bart endlich wieder in Form gebracht wurde, geht es ihm an den Kragen. Mit einer passenden Bartschere kann man die wirren Haare entsprechend wieder in Form gießen und sein Konterfei aus Hipster or Homeless frei kaufen.

Beyer's Oil

3. Gehe nun über los und ziehe keine 400,- Mark ein – Solltest du wieder ansatzweise anständig aussehen, gilt es nun die Basis zu schaffen für den nächsten großen Akt. Zunächst gilt es, das Gesicht mit warmen Wasser zu befeuchten und gründlich anzufeuchten. Solltest du über ein Bart- oder Gesichtshandtuch verfügen, kannst du es kurz unter warmem Wasser anfeuchten und auf dein Gesicht legen, so öffnen sich die Poren und du entspannst ein wenig.

Beyer's Oil

4. Auftragen und Polieren – nachdem die Poren offen und dein Bart eine Grundform hat, solltest du alle Partien ausreichend mit einem Pinsel einschäumen. Ich vertraue dabei auf einen Pinsel aus Dachshaar und natürliche Rasierseifen. Gut eingeschäumt setzt man vorsichtig zum ersten und dann zum zweiten Rasiergang an.

Beyer's Oil

Ich vertraue seit Jahren auf einen Mühle Rasierhobel* mit geschlossenem Kamm. So habe ich einerseits eine gewisse Sicherheit und genieße andererseits dennoch den Komfort und guten Schnitt eines Rasierhobels.

Beyer's Oil

Beyer's Oil

5. Solltest du einen drei bis dreißig Tage Bart haben, hast du es jetzt fast geschafft. Nach einer ordentlichen Rasur und dem Entfernen des restlichen Schaums, schlagen wir zwei Fliegen mit einer Klappe. Für einen angenehm Geruch deines Barts und Gesichts, aber auch um dem Kratzen Paroli zu bieten nehmen wir knapp fünf Tropfen Beyer’s Oil Bartöl in die Hand und massieren es sanft in das Barthaar.

Beyer's Oil

Während deine Gesichtszüge langsam entspannen und, sowohl du als auch deine Freundin, die Hände nicht mehr von deinem Bart lassen wollen, dämmert dir allmählich, warum Frauen so viel auf die eigene Pflege geben. Es ist doch schön zu wissen, das die gepflegt aussehende Person im Spiegel man selbst ist.

Beyer's Oil

Solltest du einen Bart-Bart haben, ergo längere als 4cm bis 6cm, empfiehlt es sich Schritt 6 aus dem Ärmel zu ziehen, Bartpomade. Mit eben jenem Produkt bekommst du sicherlich alle Barthaare in den Zaum und wenn du magst sicherlich auch dein Haupthaar.

Ob viel Bart oder wenig Bart, Pomade oder nur Öl, das beste an den Beyer’s Oil Produkten ist nicht nur die Qualität, sondern auch deren Natürlichkeit. Alle Inhaltsstoffe bestehen aus natürlichen und hochwertigen Inhaltsstoffen und einer Prise Passion, weshalb ich die Produkte auch gerne gekauft habe und weiterempfehle.

*amazon affiliate