Porsche Cayman 718 GTS

Porsche Cayman 718 GTS – Weniger ist mehr Spaß

by

Aller Guten Dinge sind drei, aber vier gewinnt. Mut zum Minimalismus, aber das Notwendige soll der personifizierte Höhepunkt sein. Porsche Cayman 718 GTS – Weniger ist mehr Spaß.

Fast schüchtern steht der Cayman in der Ecke. Wer ihn kennt, nennt es Understatement. Die Anderen belächeln ihn als Kleinwagen. Dabei ist die Aussage so kurz gedacht wie ihr Fachwissen. Tim Taylor sei dank schwingt immer ein mehr Power mit, dabei reicht es, wenn es sich um die richtige Power handelt.

 
Porsche Cayman 718 GTS

Um dem 718, gerade dem GTS, gerecht zu werden, sollte man ihn wie ein Kunstwerk behandeln und ihm eine Bildanalyse widmen. Jede Linie der Karosserie wirkt perfekt. Punkt. Alle Linien laufen zusammen, treffen im Zenith aufeinander und bieten dem Betrachter Reibungsfläche. Dabei ist jeder Millimeter des Fahrzeugs notwendig und unterliegt einem technischen oder aerodynamischen Konzept.

Man kann sich neben das Fahrzeug legen, hinter die Motorhaube setzen oder vor dem Kofferraum die Linienführung zu den Frontscheinwerfern bewundern und wird dabei immer mit einem neuen Aspekt belohnt. Ein Porsche kann nicht Langweilig, selbst dann nicht, wenn er parkt. Peter Varga, Director of Exterior Design Style, sagte einst zum Elfer 991, die Karosserie wird immer größer, weil auch Aspekte wie Reifendimensionen größer werden. Form follows function. Michael Mauer, Chefdesigner der Porsche AG und des Volkswagen Konzerns, dachte bei der Karosserie des 992 an ein nasses T-Shirt am Körper von Arnold Schwarzenegger.

Entsprechende Bilder kommen einem unweigerlich auch beim Cayman in den Sinn. Klein, gemein, dabei aber jemand der Wert auf sein Äußeres legt. Doch das ist nur der Rahmen des Kunstwerkes. 365 Pferdestärken, 15 Ps mehr als im Cayman S, bringt der 2,5-Liter-Vierzylinder-Boxermotor auf die Strasse. 430 NM und, laut Datenblatt, eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 4,6 Sekunden beim handgeschalteten Cayman GTS.

 
Porsche Cayman 718 GTS

Sechszylinder-Sauger und Sound schreien einem da die vermeintlichen Experten zu. Und ja, das Setup hatte seine Berechtigung, ist aber nicht mehr State-of-the-art. Im Zeitalter von Minimalismus, Verbrauchswerten und Understatement hat ein Vierzylinder-Boxermotor einfach auch mehr Sex-Appeal als der Bankdrücker mit den Kinderbeinen. Weniger ist mehr. Und im Falle des Porsche Cayman 718 GTS bin ich mir sicher, weniger ist mehr Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Ich akzeptiere

*