Caol Ila Islay Single Malt Whisky – die Whisky Kolumne

by

So unifarben wie der gelb-rote Skioverall von Roger Moore hat sich auch der Caol Ila Islay Single Malt Whisky in Schale geworfen, wobei Nosing Glas korrekterweise zutrifft.

Es ist einer dieser Abende wo man im Anzug an der Cote d’Azur sitzen möchte, alternativ guten Whisky bei einem Bond genießt, den guten alten Streifen.

Es ist eine Mischung aus Vorfreude auf alte Bekannte und neue Geschichten, verpackt in Understatement, während man sich das Grinsen vor Freude kaum verkneifen kann. Statt Informationen über die Zielpersonen gibt der Schotte zunächst nur fruchtige Zitrusnoten frei. Orangene, Kamille und etwas medizinisches steigt in meine Nase, gefolgt von einer leichten Torf Note.

Auf Letztere habe ich gewartet, wie 007 auf ein neues Spielzeug von Q. Islay, die Insel im Südwesten von Glasgow, ist bekannt für ihre Torfigkeit, wobei man sich damit alleine nicht zufrieden gibt. Birnen, Mandeln, Torf und eine Nuance von Heftpflaster machen sich breit in meinem Gaumen und doch habe ich das Gefühl, dass mir etwas verheimlicht wird.

Caol Ila Whisky

Ich nehme erneut einen Schluck und während ich das Destillat von links nach rechts über den Zunge laufen lasse, öffnet sich erst die für den Single Malt typische Süße, dann Toffee und eine Schärfe aus Pfefferkörnern und Chili Noten. Ein Doppelnull-Agent wird gerufen, wenn es die speziellen Einsätze zu klären gibt.

Und so verhält es sich auch mit dem Caol Ila Islay Single Malt Whisky 12 years. Die Geschmacksnoten und Aromen überzeugen von Anfang bis Ende und machen Lust auf mehr. Dabei sollte man den Schotten stets genießen und nicht als day-drinking herabstufen.

Caol Ila Islay Single Malt Whisky 12 years bekommen Sie unter anderem bei amazon (affiliate link).

Song: Shlohmo – Places

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*