Kufsteinerland Radmarathon – Wassertreten in Tirol

by

Unaufhörlich tropft der Regen von meiner Kapuze auf meine Schuhe. Knapp 4 Stunden, 100 KM und diverse Höhenmeter stecken mir in den Knochen, Murphys Law sei dank ist natürlich dann der Aufzug kaputt. Kufsteinerland Radmarathon – Wassertreten in Tirol.

Eine Pizza Tonno, ein alkoholfreies Bier, Balsam für die geschundene Seele und Knochen. Kufsteinerland Radmarathon, Seenrunde. Was wie eine romantische Spazierfahrt klingt, hätte von den Wetterbedingungen auch UCI und Yorkshire sein können. Außer Regen nichts gewesen, noch nicht mal zweistellige Temperaturen. Dafür wenigstens Gegenwind und gute Laune unter allen Teilnehmern.

Kufsteinerland Radmarathon

Ob belgischer Kreisel oder Watt-Zug, schnell fanden sich, unabhängig der jeweiligen Distanz, diverse Leistungsgruppen um Meter zu machen. Kurz hinter Kufstein erstmal in die Höhe, analog zum Puls. Dann wieder zurück auf Anfang, fast.

Kufsteinerland Radmarathon

Hat der Kufsteinerland Radmarathon in seinen drei Streckenlängen jeweils einiges zu bieten, ist es per se immer ein anspruchsvolles Streckenprofil. Und das direkt vor München. Da muss es nicht immer Alpe d’Huez, Stilfser Joch oder das Würzjoch sein, um seinen Beinen Laktat einzuschenken. Gerade als Triathlet bekommt man hier vom klassischen Radfahrer vorgeführt und bekommt die eigenen Grenzen gnadenlos aufgezeigt. Wenn der Kurbelzirkus plötzlich am Berg auftaucht und einen einfach nur auf der Standspur stehen lässt, ist man eher Lanterne Rouge denn Peloton und das ist auch gut so.

Der Kufsteinerland Radmarathon hatte vielleicht nicht das beste Wetter zu bieten, dafür aber eine gute Orga, nette Helfer, eine anspruchsvolle Strecke und ein gut besetztes Starterfeld. Hoffentlich auch nächstes Jahr, wenn ich mit Sonnenschein und guter Laune am Start stehen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Ich akzeptiere

*