Skimo

Skimo was my first love – Skiwanderungen für Ruhe und Gewissen

by

Nur noch knapp drei Wochen bis in Jasper, Alberta, die Skisaison wieder los geht. In den Rockies sind die ersten Athleten schon unterwegs und auch in Bayern werden die Ski wahrscheinlich schon gewachst. Skimo was my first love – Skiwanderungen für Ruhe und Gewissen.

Skimo

Seit knapp 32 Jahren betreibe ich Wintersport, was, auch ungeachtet meines Alters, eine beachtlich lange Zeit ist. Ich stand auf Ski, ich erlebte Alberto La bomba Tomba noch zu seinen Bestzeiten, lernte Snowboarden als rebellischer Teenager und finde mich letztendlich wieder auf Skiern wieder, Skiwanderung sei dank. Berg hoch zumindest, fasziniert mich die Abfahrt mit einem Brett weiterhin mehr als mit zweien.

Skimo

Weiß ich als Trailläufer per se schon um die Anstrengung einer Steigung, verliebte ich mich gerade etwas in die exzessive Belastung im Winter. Nicht selten rutscht man einen Meter hoch und zwei zurück, nur um seine Route zu überdenken. Das Schachspiel aus richtiger Route, Be- und Entlastung muss dabei nicht zwangsläufig über Leben und Tod entscheiden, wie es einem die Freestyle-Filme oft vormachen. Ein Blick auf Lawineninfo, Lawinenkurs und Pieps selbstverständlich vorausgesetzt, selbst am Spitzingsee.

Skimo

Die eigentliche Crux, und das ist gleichzeitig der Liebesbeweis gegenüber einander, ist der Aufstieg bei dem Wissen, dass es einen Lift gibt. Ein Lift, der die Aprés-Touristen und Abfahrts-Fetischisten hoch gondelt, ihnen maximales Vergnügen bei minimaler Anstrengung verspricht. Zu einem Preis für gute Freunde selbstverständlich.

Nur ich, ich bekomme im Wald, am Grat, in der Au nichts davon mit, ist das Einzige was meine Ruhe stört meine mangelnde Kondition und mein Schnaufen. Salve, Servus und Grias Gott, Freundlichkeit welche ich nur vom Wandern, nicht aber dem Wintersport gewöhnt bin, außer auf der Skimo.

Skimo

Verbündete im Erhalt um Natur und das gute Gewissen mag man denken, dabei geht es vielleicht viel mehr um die Ehrlichkeit des Skifahrens. Wie früher, als man mit zwei Holzbrettern und Stöcken den Berg hoch ist, nur um jeden einzelnen Schwung so zu genießen, wie es dem Aufstieg gerecht wäre. Ski was my first love, Skimo is it now.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Ich akzeptiere

*